Klackgeräusche

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

Folgendes Problem:

Mein nmax (vor halbem Jahr neu gekauft, Kilometerstand aktuell etwa 3800 km) gibt sehr häufig nach dem Bremsen (mit etwa 0,5 bis 1 Sekunde Verzögerung) ein metallisches Klackgeräusch von sich.

Die ersten etwa 1500km habe ich nichts gemerkt und dann fing es sehr leise immer häufiger an. Jetzt tritt es bei etwa jeder 2. bis 3. Bremsung auf. Geschwindigkeit und Bremsstärke spielen nach meinen bisherigen Beobachtungen keine Rolle.

Vor etwa 1 Monat war ich beim Yamaha-Händler und ein Techniker ist eine Runde mit meiner nmax gefahren. Er hat das Geräusch auch wahrgenommen aber konnte so auf Anhieb nicht sagen, woran es liegt. An den Stoßdämpfern soll es seiner Meinung nach nicht liegen. Er meinte, dass er dieses Problem bisher nicht bei der nmax kannte, dass es nichts schlimmes ist und ich ruhig bis zur kommenden Inspektion weiter fahren soll bzw wenn es schlimmer wird, erneutet vorbei kommen und den Roller dort lassen soll.

Jetzt ist es wirklich so, dass dieses Klackgeräusch (als wenn ein Relais auslösen würde) bei der Hitze der letzten 2 Wochen merklich lauter wurde und ich die Quelle irgendwo im mittleren oder hinteren Bereich vermute.

Eventuell ein zweites, ähnliches Problem - ähnliches Geräusch nur leiser, unregelmäßig und bevorzugt beim Beschleunigen (auch mit kurzer Verzögerung). Die Quelle dieses Geräusches würde ich eher im vorderen oder mittleren Bereich des Rollers vermuten. Dieses Geräusch tritt seltener auf und ist nicht innerhalb kürzester Zeit reproduzierbar - nach paar Minuten tritt es aber schon auf. Vereinzelt tritt das Geräusch auch während der ganz normalen Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit auf 🤔🤔🤔


Hatte jemand schon dieses Problem oder vielleicht hat einer von den Spezis hier (die die nmax bis ins kleinste Detail kennen und komplett zerlegt haben) eine Vermutung, woran es liegen könnte?

Die nmax fährt ganz normal, alles okay - nur halt das immer lauter werdende Klackgeräusch nervt langsam und ich werde wohl nicht bis zum kommenden Frühjahr (nächste Inspektion) warten.
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von Mufflon »

Ich wüsste jetzt nichts, was Geräusche verursachen könnte im mittleren Bereich. Hast du schon mal am hinteren Bremssattel gefasst, ob der lose ist? Obwohl der dann eigentlich auch nicht solche Geräuschen machen könnte. Und am Motor oder den Anbauteilen am Motor wüsste ich nichts, was das verursachen könnte. Selbst lose Leitungen kann es da nicht geben. Wenn du wirklich Angst hast, dass es etwas schlimmes ist, baue die Seitenpaneele vorn un die hinteren Verkleidungen ab und eventuell die Trittbretter und schau nach, ob irgend etwas lose ist.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
curcuma (Di 25. Aug 2020, 03:14)
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

Danke für die Infos.

Der Roller hat noch 1,5 Jahre Garantie und daher werde ich mich jetzt bestimmt nicht daran geben und selbst herum Schrauben - zudem ich zwei linke Hände habe.
Ölwechsel, Getriebeölwechsel und paar Kleinigkeiten traue ich mich noch gerade zu, aber alles andere besser nicht - sowohl für die nmax als auch mich 😁

Ich werde den Roller wohl kommende Woche in die Werkstatt bringen und dann schauen, woran es liegt. Werde dann natürlich hier berichten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor curcuma für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mat (Di 25. Aug 2020, 00:32) • Mufflon (Di 25. Aug 2020, 09:15)
mopped
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 08:02

Re: Klackgeräusche

Beitrag von mopped »

Hi

Das Geräusch mittig: tritt es beim beschleunigen auf? Kann sein, dass du die Nockenwellenverstellung hörst. Klingt wie ein sauber klackendes Relais und tritt bei Überschreitung von 6000 Umdrehungen auf.

Geräusch hinten: selten habe ich das auch. Tritt beim Lösen Dr Bremse auf. Ich bilde mir ein, dass das die Bremsbeläge sind, die sich wieder "neutral" positionieren. Die haben ja in ihrer Führung im Sattel ein wenig Spiel. Kenne das vom Auto, allerdings beim abbremsen, nicht beim Lösen. Sorgen mache 8ch mir deswegen bis jetzt keine.

Bin gespannt, ob du das Rätsel lösen kannst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mopped für den Beitrag:
curcuma (Di 25. Aug 2020, 22:55)
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

mopped hat geschrieben: Di 25. Aug 2020, 10:04
Das Geräusch mittig: tritt es beim beschleunigen auf? Kann sein, dass du die Nockenwellenverstellung hörst. Klingt wie ein sauber klackendes Relais und tritt bei Überschreitung von 6000 Umdrehungen auf.
Sowohl beim Beschleunigen aber halt nicht nur. Dann auch nicht erst im mittleren oder oberen Drehzahlbereich, sondern manchmal auch schon bei 20-30 km/h.
mopped hat geschrieben: Di 25. Aug 2020, 10:04
Geräusch hinten: selten habe ich das auch. Tritt beim Lösen Dr Bremse auf. Ich bilde mir ein, dass das die Bremsbeläge sind, die sich wieder "neutral" positionieren. Die haben ja in ihrer Führung im Sattel ein wenig Spiel. Kenne das vom Auto, allerdings beim abbremsen, nicht beim Lösen. Sorgen mache 8ch mir deswegen bis jetzt keine.

Bin gespannt, ob du das Rätsel lösen kannst.
Ja aber dann müsste es wohl jedes Mal und nicht nur jedes 2. oder 3. Mal auftreten, oder? Wäre es dann auch normal, dass es Temperaturabhängig ist? Ich konnte z. B. heute Morgen bei einer kürzeren Fahrt (5-6km) und relativ kühlen etwa 15 Grad keinerlei Klackgeräusche wahrnehmen. Zuletzt bei richtig heißen Wetter (um 30 Grad) und wenn ordentlich warm gefahren (über 30km) war es so, dass dieses Klackgeräusch hinten sehr laut wurde - als wenn jemand mit einem Hammer leicht auf irgend etwas metallisches hinten hauen würde. Es könnte aber durchaus an den Sattel der Bremsbeläge liegen weil ja hinten immer etwa 1 Sekunde nach dem Bremsvorgang Auftritt 🤔
Ich kann mich aber jetzt nicht genau erinnern, ob es manchmal auch dann Auftritt, wenn man noch am Bremsen ist, oder nur nach dem Lösen der Bremsen. Müsste ich Mal testen.

Ja klar...bin auch gespannt, woran die Geräusche liegen. Fahre die Tage eine längere (40 km) bzw eventuell auch lange (knapp 200 km) Strecke und bin danach eventuell etwas schlauer.
Marco8702
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Mai 2020, 10:40
Wohnort: Göppingen

Re: Klackgeräusche

Beitrag von Marco8702 »

Beim Beschleunigen habe ich das auch.

Cool jetzt weiß ich das es die Nockenwellenverstellung ist, klingt plausibel.

Beim Bremsen habe ich keine Geräusche
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

Ich mache morgen Mal eine etwas längere Fahrt und nehme alle Geräusche mit dem Handy auf. Werde Bluetooth-Headset direkt neben der Sitzbank befestigen und hoffe, dass man dann die beiden, unterschiedlichen Klackgeräusche gut hören kann. Werde dann die Audioclips hier Hochlachen bzw falls das nicht möglich ist, dann bei einem Filehoster und hier den Link Posten.
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

Update:

Leider konnte ich heute aus technischen Gründen keine Audioaufnahme machen aber die beiden Geräusche noch Mal genauer beobachtet.

Leises Klackgeräusch mitte bis vorne tritt beim Beschleunigen auf, jedoch meiner Meinung nach deutlich unterhalb 6000 Umdrehungen. Es tritt eher schon bei 3000 bis höchstens 4000 auf und auch nicht immer. Sollte also nicht an den Nockenwelle liegen.

Lauteres Klackgeräusch mitte oder hinten tritt erst auf, wenn Roller mindestens 2km warm gefahren wurde. Das Geräusch tritt nicht etwa NACH dem Bremsen auf, sondern auch während des Bremsvorgangs d. h. Druck auf Bremshebel wird nicht reduziert, so dass die Bremsbeläge/-sattel nicht weniger Druck ausgesetzt sind. Somit sollte es nicht an dem Lösen der Bremssattel liegen.
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Klackgeräusche

Beitrag von curcuma »

Ich war in den letzten etwa 6 Wochen 2x im der Yamaha-Werkstatt wegen den Klickgeräuschen.

Beim ersten Mal konnte der Mitarbeiter beide Geräusche wahrnehmen aber auch nicht lokalisieren. Kurzer Test der Stoßdämpfer vorne hat nichts ergeben - alles soll technisch OK sein. Ich sollte die Geräusche weiter beobachten und wenn es schlimmer wird wieder vorbei kommen.

Beim zweiten Besuch über einen Monat später konnte der gleiche Mitarbeiter angeblich keine Veränderung in der Lautstärke der Klickgeräusche feststellen (als wenn der nach über 1 Monat noch genau weiß, wie laut dass Geräusch vorher war). Das Geräusch vorher war identisch aber hinten je nach Außentemperatur etwas lauter.
Ein anderer Techniken hat dann meine nmax ebenfalls eine Probefahrt unterzogen und konnte keinerlei Geräusches feststellen.
Letztendlich wurde ein etwas lockerb befestigen Nummernschild korrekt montiert und mir mitgeteilt, dass man so jetzt nichts mehr machen könne. Ich war mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden und habe gesagt, dass ich die Geräusche aufnehmen und mich damit direkt an Yamaha wenden werde - auch da die ja angeblich noch nie so etwas bei der nmax hatten.

Auf der Rückfahrt nach Hause ist mir aufgefallen, dass das Geräusch hinten weg war - es lag wohl wirklich an dem Nummernschild 🤦😃
Merkwürdig ist, dass das Geräusch halt nur beim Bremsen und dann mit leichter Verzögerung von etwa 0,5 Sekunden und auch nicht immer auftrat.

Das Geräusch vorher beim Beschleunigen ist weiterhin vorhanden. Ich bin noch nicht dazu gekommen, dieses Geräusch aufzunehmen. Das werde ich bald aber machen, Yamaha kontaktieren und es dann auch hier Posten.
Ich halte Euch auf dem Laufenden in der Geschichte.
Badenser
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Jun 2020, 13:16

Re: Klackgeräusche

Beitrag von Badenser »

Hinteres Geräusch: Je nachdem wie locker das Nummernschild war, kommt das Klackgeräusch halt Zeitversetzt. Nummernschild muss sich bewegen und der Schall den Weg bis ans Ohr und dann die Zeitverzögerung bei der Verarbeitung von Geräuschen im Körper. 0,5 Sek. nach Bremsvorgang würde ich als Normal bezeichnen.

Bei dem anderen Klackgeräusch (Mitte) hätte ich auch auf die Nockenwellenverstellung getippt. Aber wer weis, ich bin kein Rollermechaniker und vielleicht fliegt innerhalb der Verkleidung ein kleines Teil herum, was zufälligerweise soch ein klacken erzeugt. Da hab ich bei Autos schon die unwahrscheinlichsten Dinge erlebt, die man nicht glauben konnte. Wieso also auch nicht bei einem Roller?

Grüße aus Baden
Antworten