Handguards alternative

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
matze1970
Beiträge: 6
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 19:13
Wohnort: Meißen

Handguards alternative

Beitrag von matze1970 »

Hallo zusammen, ich möchte mir demnächst eine Griffheizung an meinen NMax machen lassen und denke auch über Handguards nach. Bei Yamaha sind zwar welche im Zubehör, allerdings gefallen die mir nicht besonders. Mal die Frage hier in die Runde ob jemand "Schicker" Handguards gefunden und an seinem Max hat. Vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung. Mit Bild wäre natürlich optimal.
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 235
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Handguards alternative

Beitrag von Ma-rie »

matze1970 hat geschrieben: Do 8. Aug 2019, 18:21 ..........ob jemand "Schicker" Handguards gefunden und an seinem Max hat. Vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung. Mit Bild wäre natürlich optimal.
Hallo,

Schick, Empfehlung, Bild, schick sind diese hier https://www.enduro-store.de/acerbis-han ... -road.html empfehlen kann ich die aber nicht, da ich die nicht kenne, zum Bild gibt es sogar noch ein Video https://www.youtube.com/watch?v=vW6BBQ-bfOE
Meistens ist schick aber nicht effektiv Ob das Steck/ Schraubsystem an den N Max Griffen passt kann ich auch nicht sagen, müsste man nachfragen.

Martin
zokes83
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 16:04

Re: Handguards alternative

Beitrag von zokes83 »

Hallo zusammen,
ich antworte Mal auf diesen vorhandenen Thread, auch wenn der Ersteller sicher mittlerweile schon eine Lösung gefunden hat.

Ich habe meinen Nmax 125 seit März 2020 und bin kleidungstechnisch gut ausgestattet inkl. recht warmer Winter-Motorradhandschuhe von Orina (1400 Score). Trotzdem wurde es mir unter +5° selbst auf meinem 35 minütigen Arbeitsweg viel zu kalt an den Fingerspitzen (Taubheit und stechende Schmerzen... bin aber auch ein Temperatur-Weichei). Deswegen mussten Handschützer her.

Da die originalen transparenten Handschützer zum nachrüsten von Yamaha nicht meinen Geschmack entsprachen habe ich auch nach den Acerbis Dual Road geschaut. Diese haben aber vom Hersteller keine Freigabe für den Nmax. Hier gibt es die Montageanleitung und die Liste für die Kompatibilität für die beiden Modelle Dual Road und X-Tarmac.

Die X-Tarmac (0017564.090) haben eine Freigabe. Diese habe ich für 95 € erworben. Warum dies Dual Road nicht passen (Vermutung), erkennt man an meinen Fotos der montierten X-Tarmac. Nach langem recherchieren, ob das mitgelieferte Montagezubehör ausreicht oder ein weiteres Kit gekauft werden musste, habe ich einfach das Kit für den Nmax (0017572) für 20€ mit bestellt, da es in der Liste stand.

Leider funktionierte das Kit nicht!!!, da man hier eine M6 Schraube in die vorhandene Lenkrendengewichts-Klemmung schrauben muss. Das hält nur hinsichtlich rausrutschen aber fixiert die Handschützer nicht in der Rotationsachse, sie drehen/fallen einfach nach unten!

Zuerst musste ich die vorhandenen Lenkrendengewichts-Klemmungen raus bekommen. Dafür habe ich ewig gebraucht weil ich erst später entdeckt habe, dass man anstatt mit einer M6 Schraube zu drehen und zu ziehen einfach eine Sicherung nach innen drücken und dann alles rausziehen muss. Dann ging es in 30 Sekunden anstatt einer Stunde...
20201208_155856_sRGB.jpg
Das mitgelieferte Originalmontagekit mit der Buchse zum Spreizen geht wenn man es mit etwa rutschfesten umwickelt, da der durch die max. Spreizung erreichbare Außendurchmesser viel zu klein ist im Vergleich zum Innendurchmesser des Lenkerrohres. Ich habe dafür jeweils ein zurechtgeschnittenes Stück einer ca. 4mm dicken Gummi-Dichtungsmattte aus dem Baumarkt genommen, womit man sich Flachdichtungen zuschneiden kann. Diese habe ich mit der Buchse in die Lenkerenden geschoben und festgezogen. Somit muss man sagen , dass die X-Tarmac nur mit etwas basteln an den Nmax 125 passen.

Hier das Ergebnis, Fahr- und Funktionstest (Kälte-/Windschutz, Stabilität) folgt noch. Optisch gefällt mir das ganze richtig gut mit der Carbonoptik und kompakten Abmaße, alles ist freigängig und ich kann den Lenker max. einschlagen. Dadurch, dass die Protektoren/Windabweiser verstellbar sind, kollidieren sie auch nicht mit der Verkleidung des Nmax, bei den Dual Road denke ich würden die starren Abweiser kollidieren. Sie sehen optisch zwar aus wie ein Sturzschutz aber bei einem Aufprall würde sich die Klemmung im Lenkerrohr sicher lösen und die Schützer nach oben schwenken. Beim vorbeischlängeln an Autos dürften sie aber die Hände sicher vor "feindlichen Spiegeln" schützen :twisted:
20201209_103355_sRGB.jpg
20201209_103413_sRGB.jpg
20201209_103425_sRGB.jpg
Gruß Mathias 8-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zokes83 für den Beitrag (Insgesamt 2):
UPhill (Mi 24. Feb 2021, 23:57) • Marvin P (Di 9. Mär 2021, 09:07)
Ronny
Beiträge: 17
Registriert: Fr 10. Jul 2020, 22:22

Galerie

Re: Handguards alternative

Beitrag von Ronny »

Hi Matthias,

das sieht sehr cool aus. Aber hast Du keine Bedenken, dass der Abstand
zwischen den Handguards und dem Bremshebel ein bisschen zu schmal
ist, um bei einer Gefahrenbremsung mit Handschuhen schnell und kräftig
zudrücken zu können?

Oder Hast Du beim Fahren die Hände sowieso immer auf den Bremshebeln #
liegen? Oder sieht das auf dem Foto einfach viel knapper aus, als es ist?

Ich hab bei mir, nachdem ich zum ersten mal mit gefütterten Winterhandschuhen
unterwegs war, nachträglich die auch den originalen Handschutz noch so
eingestellt, dass er gerade noch nicht die hohe Scheibe berührt, wenn ich den
Lenker ganz einschlage.

Viele Grüße aus Mittelfranken
Ronny
zokes83
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 16:04

Re: Handguards alternative

Beitrag von zokes83 »

Hallo Ronny,
ich habe immer 1-2 Finger am Bremshebel um bremsbereit zu sein, dadurch kühlen diese abgespreizten Finger natürlich besonders aus. Heute Nachmittag drehe ich Mal eine Runde. Hier noch ein Foto mit den Platzverhältnissen, ich denke das sollte passen:

Platz mit Handschuh.jpg

Achso, ich bin 184 cm groß und habe lange Finger mit Handschuhgröße M-L.
zokes83
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 16:04

Re: Handguards alternative

Beitrag von zokes83 »

Ich habe grad mal eine größere Runde gedreht, "leider" waren es in Berlin +7Grad und ich konnte keine wirkliche Aussage über die Wirkung von Wind-/Kälteschutz treffen. Gefühlt lagen die kritischen Bereiche (Fingerkuppen, Knöchel) im Windschatten.

Freigängigkeit, Lenkeinschlag und Bremsen waren kein Problem, auch simuliertes Notbremsen mit spontanem Griff zu den Bremshebeln.
Schröder
Beiträge: 16
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 12:11

Re: Handguards alternative

Beitrag von Schröder »

Hallo,
ich finde deine Variante echt super. Somal die auch etwas zierlicher aussehen als wie manch anderen großen Fliegenklatschen.
Aus welcher Ecke Berlin kommst du?
zokes83
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 16:04

Re: Handguards alternative

Beitrag von zokes83 »

Aus Berlin Zehlendorf, möchtest du es dir live anschauen?
Schröder
Beiträge: 16
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 12:11

Re: Handguards alternative

Beitrag von Schröder »

Oh cool, wohne in der Nähe vom Waldcafé Kleinmachnow.
Zehlendorfer Damm / Machnower Straße.
Das wäre ja mal eine tolle Idee.
Bin nur gerade etwas zeitlich sehr begrenzt...
UPhill
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Jul 2020, 11:39

Re: Handguards alternative

Beitrag von UPhill »

Hallo Matthias, vielen Dank für deinen Beitrag!! Sieht echt super aus und deutlich besser wie viele andere Handschützer, wie ich finde👍

Wie Ist dein Fahr Funktionstest ausgefallen?

VG Philip
Antworten