Ölaustritt

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
Peter1955
Beiträge: 3
Registriert: Di 14. Dez 2021, 15:07

Ölaustritt

Beitrag von Peter1955 »

Hallo liebe Leute!
Kurze Vorstellung:
Peter, 66 Jahre alt, seit kurzem Rollerfahrer, bis dato Motorrad, komme aus dem Lipperland.
Meine Problem:
Habe vor kurzem eine Nmax 125, Baujahr 2016 mit 1000km gekauft, läuft super, alles soweit okay.
Mir ist ein Ölfleck unter dem Motor aufgefallen.
Von unten links geht ein dickeren Schlach zum Zylinderkopf - der ist total verölt, das Gummi am Zylinder ebenfalls.
Was kann das sein???
Vielleicht hat jemand eine Idee?
Danke schon einmal im voraus!
Peter
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 341
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ölaustritt

Beitrag von Mufflon »

An der linken Seite des Zylinderkopfes sitzt die Wasserpumpe. Von dort geht nur ein Wasserschlauch vorne um den Zylinderkopf herum zur rechten Motorseite ans Termostat. Vorne am Zylinderkopf sitzt ein kleiner Schlauch, das ist die Motorentlüftung und der führt zum Luftfilter. Ansonsten sitzt noch vorne an der unteren Verkleidung ein kleiner Schlauch, der führt zum Tankanschluss oben am Tankeinfüllstutzen, das ist der Überlauf.
Öl kann entweder von dem Wasserpumpenanschluss am Zylinder kommen, der am Schlauch runterläuft, dann wird es wohl der runde Teil der Ventildeckeldichtung sein, der die Wasserpumpe abdichtet oder unten Am Zylinder die Ventildeckeldichtung, die nicht richtig sitzt.
Bau die beiden Trittbretter ab und die untere Verkleidung ab und schau mal genau nach. Die Ventildeckeldichtung zu wechseln ist schon ein ganzes Stück Arbeit ohne Bühne, weil da der Tank raus muss, damit du überhaupt genug Platz hast.

Bye, Klaus
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Ölaustritt

Beitrag von curcuma »

Offtopic:
1000km in 5 Jahren ?!? :shock:
Nicht gut...entweder stand die nmax wirklich nur blöd herum oder aber da stimmt was am Tacho nicht 🤔🤔🤔
Peter1955
Beiträge: 3
Registriert: Di 14. Dez 2021, 15:07

Re: Ölaustritt

Beitrag von Peter1955 »

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Vor genau einem Jahr wurde eine Inspektion von Yamaha Werkstatt gemacht bei 1024 km.
Gekauft habe ich sie mit 1082 km.
Dachte es wäre ein Schnäppchen für 2200 Euro - war wohl doch keins!
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Ölaustritt

Beitrag von NüMax »

Peter1955 hat geschrieben: Di 14. Dez 2021, 15:19 Hallo liebe Leute!
Kurze Vorstellung:
Peter, 66 Jahre alt, seit kurzem Rollerfahrer, bis dato Motorrad, komme aus dem Lipperland.
Meine Problem:
Habe vor kurzem eine Nmax 125, Baujahr 2016 mit 1000km gekauft, läuft super, alles soweit okay.
Mir ist ein Ölfleck unter dem Motor aufgefallen.
Von unten links geht ein dickeren Schlach zum Zylinderkopf - der ist total verölt, das Gummi am Zylinder ebenfalls.
Was kann das sein???
Vielleicht hat jemand eine Idee?
Danke schon einmal im voraus!
Peter
Hallo Peter,
hast du schon mal den Ölstand kontrolliert? Falls es zu viel Öl drin wäre, würde evtl. über die Kurbelgehäuseentluftung das Öl rausdrücken. (Nur ein Tipp)
YAMAHA NMAX
Peter1955
Beiträge: 3
Registriert: Di 14. Dez 2021, 15:07

Re: Ölaustritt

Beitrag von Peter1955 »

Danke für den Tipp!
Es scheint tatsächlich zuviel Öl drin zu sein - etwas oberhalb von der Markierung am Ölstab.
Zum kontrollieren darf der doch nur aufsetzen und nicht eingetreten werden - oder?
Gruß von Peter
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 341
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ölaustritt

Beitrag von Mufflon »

Richtig, nur einstecken, nicht zudrehen.

Bye, Klaus
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Ölaustritt

Beitrag von NüMax »

Hallo Peter,
gibt es etwas neues? Besteht das Problem nach wie vor :?:
YAMAHA NMAX
Antworten