Ist ein Topcase Aluminium kastenförmig sicher und legal montierbar?

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
UPhill
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Jul 2020, 11:39

Ist ein Topcase Aluminium kastenförmig sicher und legal montierbar?

Beitrag von UPhill »

Hallo Zusammen ,

ich bin an einem Topcase welches eine Kastenform hat interessiert. Ich erwarte mir dadurch mehr Praktikabilität wie z.B. bei einem Einkauf, da der Raum noch optimaler genutzt werden kann. Zudem ist dieser leichter (durch die Tragegriffe) zu transportieren/tragen und man kann das Topcase auch mal als Sitzmöglichkeit verwenden.

Da ich ein neuer Forumsteilnehmer bin darf ich keine Links posten. Es handelt sich hierbei um ein Topcase Aluminium Bagtecs TC1 36l von Motea

Leider bin ich mir unsicher ob und wie man das Topcase sicher und legal fixieren kann!?

Laut einer Mitarbeiterin vom P...-Store ist das nicht unmöglich.

Daran möchte ich allerdings noch nicht glauben, die Hoffnung stirbt ja bekanntlicherweise zu letzt ;-)


Darum wende ich mich gerne noch mal an euch :-)


Was denkt Ihr, wie realistisch/unrealistisch ist mein vorhaben? Welche Tipps oder Erfahrung könnt ihr ggf. teilen?



Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung sowie Feedback!

Ich wünsche euch allen noch ein schönen Sonntag!

VG Philip
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Ist ein Topcase Aluminium kastenförmig sicher und legal montierbar?

Beitrag von curcuma »

Willkommen im Forum :)

Ich bin zwar kein Experte in Sachen Topcases aber wenn Dir jemand dazu kompetente Antwort geben kann, dann ist es Yamaha und der Hersteller des Topcases selbst.

Erst würde ich beim Hersteller Anfragen, ob es da irgendwelche Informationen hinsichtlich Zulässigkeit oder Installation des Topcases an den nMax gibt. Meines Wissens gibt es da keine Beschränkungen, wie es bei technischen Anbauteilen wie z. B. einem anderen Auspuff gibt. Wenn, dann kann ich mir nur vorstellen, dass es einfach nur sicher montierbar sein muss (damit nicht während der Fahrt einfach runter fällt).
Nach dem Hersteller des Topcases würde ich ggf noch Yamaha kontaktieren, um auf der ganz sicheren Seite zu sein, ob es von deren Seite irgendwelche Vorgaben gibt.

Grundsätzlich frage ich mich aber, ob Du wirklich an beiden Seiten so einen riesigen "Kasten" zum Einkaufen brauchst d. h. ob hier nicht auch ein "normales" Topcases am hinteren Ende der Sitzbank ausreicht. Die gibt es ja von verschiedenen Herstellern und in diversen Größen. Hier ist aber die maximale Beladung oft stark begrenzt. Meines Wissens gilt für diese Topcases meistens eine maximale Beladung von 5kg - nicht der Hit aber die nMax ist ja auch kein klassischen Bike für sehr lange Touren, wo man Gepäck für mehrere Tagen oder gar Wochen mit sich führt. Das zulässige Beladungsgewicht für den Stauraum unter der Sitzbank ist auch auf soweit ich mich erinnern kann nur 5kg beschränkt - wobei ich mir nicht erklären kann, wieso der Wert hier so relativ niedrig angesetzt wurde. Ein Topcase hinter dem Soziussitz stellt natürlich konstruktionsbedingt eine größere, punktuelle Belastung dar, wie unter der Sitzbank. Ich glaube nicht, dass ein paar kg mehr ein großes Problem darstellen - bei dem klassischen Topcase hinter dem Soziussitz sind 1-2kg mehr bestimmt auch kein Weltuntergang, jedoch sollten hier keine 20kg oder so an Last befördert werden.

Vielleicht kann Dir aber auch noch jemand anderes hier im Forum genauere Infos zu dem Thema geben.
Benutzeravatar
Chris17
Beiträge: 38
Registriert: So 7. Jul 2019, 20:12
Wohnort: Klagenfurt

Re: Ist ein Topcase Aluminium kastenförmig sicher und legal montierbar?

Beitrag von Chris17 »

Ganz ehrlich, lass es sein.
Wenn das Teil keine ABE oder TÜV Freigabe hat und bei einem Unfall kommt es nachweislich wegen diesem Kasten zu einem Personenschaden, dann bist DU dran, sonst niemand.
Wenn du Stauraum brauchst beim Nmax, 39 Liter Topcase kaufen und gut ist.
Das ist ein Roller und kein Ford Galaxy ;)
Antworten