nmax und V-Power Sprit

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

nmax und V-Power Sprit

Beitrag von curcuma »

Habe Mal testweise Shell V-Power meiner nmax gegönnt und kann folgendes nach etwa 200km (ca. 80% Autobahn - davon etwa ¾ zwischen 90 und 95 km/h und Rest Vollgas mit etwa 105 oder halt unter 90) berichten:

- etwa 10-15% höherer Verbrauch wie sonst ☹️
- über 70 minimal bessere Beschleunigung (subjektiv, vielleicht auch nicht) 😕
- keine Veränderung bei Endgeschwindigkeit bzw maximal 1-2 km/h 😕

Habe natürlich keine Wunder erwartet aber der höhere Spritverbrauch wundert mich schon.
Ich werde es jedenfalls nicht mehr benutzen
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: nmax und V-Power Sprit

Beitrag von Mufflon »

Ich habe mal, als ich dringend auf einer Überlandfahrt war, dringend eine Tankstelle gesucht und die nächste beste war eine Aral. Also habe ich mal das teure Zeug von denen getankt. Ich konnte keinerlei Verbesserung gegenüber meiner Star-Brühe feststellen, die ich sonst immer tanke. Das teure soll zwar reinigend wirken wie ein Benzinzusatz, aber ob es stimmt? Ich spare mir lieber das Geld.

Bye, Klaus
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: nmax und V-Power Sprit

Beitrag von curcuma »

Mit Super von JET oder Aral verbraucht mein nmax etwa 2,6 bis 2,8 und bei dem V-Power waren es 3,1.

Der Spirit in Deutschland ist sehr sauber und somit auch die Verbrennung. Auch daher glaube ich, dass es keinen Sinn macht, den teuren Edel-Sprit zu Tanken - außer vielleicht wenn man ein Supersportwagen fährt.
Benutzeravatar
Palio
Beiträge: 73
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:35

Galerie

Re: nmax und V-Power Sprit

Beitrag von Palio »

Hi. Ich habe das mit Super Plus getestet. Einen Unterschied von Super (95 Oktan) und Super Plus (98 Oktan) besteht schon und zwar im Kaltstartverhalten regelt der Motor die erhöhte Leerlaufdrehzahl viel eher und schneller wieder runter und beim Anfahren ist die Gasannahme bei kalten Motor viel geschmeidiger und nicht so ruppig. Auch über den Winter wenn man im Frühjahr den Roller wieder startet, springt dieser mit Super Plus viel besser an (hatte mit Super wirklich Leierorgie). Deshalb tanke ich die zwei letzten Tankfüllungen vor dem Winterschlaf immer schon mit Super Plus. Auf Verbrauch, Beschleunigung und V-Max habe ich keinen Unterschied feststellen können. Die paar Cent von Super zu Super Plus bei 6,5 Liter Tankvolumen machen den Kohl nicht Fett.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Palio für den Beitrag (Insgesamt 2):
forni57 (Di 22. Sep 2020, 19:58) • assa (So 27. Sep 2020, 11:21)
Antworten