Darf ich vorstellen? Snow

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Darf ich vorstellen? Snow

Beitrag von Mufflon »

Nein, noch nichts. Ich mache aber alle 6000 km die Wartung selbst und bin ziemlich penibel mit Sauberkeit. Letztens habe ich den Hauptständer und Seitenständer abgebaut, mit Bürsten gesäubert und alles gut eingefettet.Das einzige, was ich noch nicht in Angriff ist das Lenkkopflager. Das sollte nach 24000 km gefettet werden und da habe ich den Aufwand gescheut. Ich denke aber auch nicht, dass man da dran muss. Irgendwann ist das mal fällig und dann kommt eben ein neues rein mit viel Fett ;-).
Beim Reifenwechsel (habe ich, glaube ich bei 18000 gemacht) hab eich die Achsen alle richtig eingefettet und bald ist der Vorderreifen wieder fällig. Außerdem habe ich bei 24000 die Bremssättel abgebaut, gesäubert und alles neu (na was wohl?) eingefettet :-).

Ich bin vollkommen zufrieden mit meinem.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
curcuma (Mi 7. Okt 2020, 23:06)
mopped
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 08:02

Re: Darf ich vorstellen? Snow

Beitrag von mopped »

Ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren, daher erst jetzt eine Antwort...

Sorry, wenn das hier jetzt am offiziellen Thema vorbei geht. Ich gelobe Besserung. :D

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das macht mir wirklich Hoffnung. Meine N-Max habe ich als Taggeszulassung mit stolzen 4 km gekauft. Bis zum Frühling hat sie noch Garantie, etwa zeitgleich sollte ich die 6000km voll kriegen. Dann lasse ich nochmal offiziell eine Inspektion machen.
Anschließend werde ich sie auch selbst pflegen. Der Umgang mit Werkstätten ist für mich ungewohnt :shock: An meinen Autos mache ich auch schon mein Leben lang alles selbst, maximal hole ich mir Hilfe von einem Bekannten.

Eine letzte Frage abseits vom eigentlichen Thema, weil die Gelegenheit so günstig ist: Welche Erfahrungen hast Du beim Ventile einstellen gemacht? Der 6000km-Intervall kommt mir doch seeeehr vorsichtig vor. Wieviel musstest Du in etwa korrigieren bzw. wie oft musstest Du überhaupt nachstellen?

Dank und Gruß

Sven
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Darf ich vorstellen? Snow

Beitrag von Mufflon »

Die 18000 km Inspektion hat noch der Händler gemacht, da war meiner genau 2 Jahre alt. Danach war die Garantie vorbei und ich habe bei 24000 km und bei 30000 km die Ventile nachgesehen und es war alles im grünen Bereich, ich musste nichts nachstellen. Allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen, dass es immer so ist oder so weiter geht. Ich finde das Ventilspiel als das nächst elementar wichtige nach dem Ölwechsel an 2-Räder. Und bei so einem kleinen Motor kann es schon sein, dass man nach 6000 km die Ventile kontrollieren soll.
Ist zwar eine ganz schöne Plagerei mit Tank ausbauen und das alles am Boden, aber seh es so: Du lernst den Gefährt richtig kennen und es macht schon Spass, auch wenn es ins kreuz geht. Das einzige, was du nicht machen solltest nach 12000 km: Die Ventieldeckeldichtung zu wechseln. Dafür muss die Wasserpumpe ab und das Kühlwasser ist ja erst nach 3 oder 4 Jahren dran. Ich habe das mit der neuen Dichtung erst bei der 30000er gemacht und eben das Kühlwasser mit gewechselt.

Bye, Klaus
mopped
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 08:02

Re: Darf ich vorstellen? Snow

Beitrag von mopped »

Danke für die Informationen! Ich sehe das mit der Wartung ähnlich wie du und bin da eigentlich auch eher genauer. Die 6000er lasse ich machen und bei der 12.000er werde ich nachsehen.

Allerdings ist der Wartungsplan schon sehr "motiviert". Z.B. werde ich ganz bestimmt nicht blind nach 4 Jahren die Bremsleitungen tauschen, nur weil das in irgend einem Plan steht. Die werde ich mir ansehen und sofort tauschen, wenn sie Altererscheinungen aufweisen. Die Leitungen sehen qualitativ Top aus, mit denen am Auto zu vergleichen. Und die halten ein vielfaches länger als 4 Jahre.
Bremsflüssigkeit ist etwas anderes, die gehört regelmäßig getauscht.

Dann nochmal vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Darf ich vorstellen? Snow

Beitrag von Mufflon »

Klar, die wollen Geld verdienen oder nicht verantwortlich gemacht werden, wenn etwas mit den Bremsen ist. Aber die Leitungen zu wechseln oder gar die innereren Bauteile der Bremszylinder und der Bremssättel zu erneuern halte ich auch für sehr übertrieben. Die Bremsflüssigkeit habe ich aber schon nach 2 und nach 4 Jahren gewechselt. Ist ja kein großer Aufwand.

Bye, Klaus
Antworten