Reifen!

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 260
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Reifen!

Beitrag von Mufflon »

Da hast du als Kunde keinen Einfluss drauf. Ein Reifen gilt als Fabrikneu bis zu einem Alter von 3 Jahren und als Neu bis zu einem Alter von höchstens 5 Jahren. Gesetzlich ist leider kein Höchstalter bei Pkws und Zweiräder vorgeschrieben, nur bei Wohnanhänger.
Ich bestelle immer bei reifen.com, sowohl für meinen Wagen als auch für den Roller und habe immer Reifen aus dem gleichen Jahr bekommen.

Bei Klaus
curcuma
Beiträge: 57
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Reifen!

Beitrag von curcuma »

Reifen.com kann ich auch nur weiter empfehlen. Habe dort 2x Rollerreifen gekauft und klappt alles blitzschnell mit der Lieferung. Die Reifen selbst waren sehr frisch - die letzten keine 2 Monate alt 😁
hc_blacki
Beiträge: 15
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 10:07

Re: Reifen!

Beitrag von hc_blacki »

Hi, ich habe mir meine Nmax in diesem Jahr geholt, hab jetzt 900km runter.

Heute im Regen gefahren, und bin des öfteren weggerutscht beim anfahren.
Hab dann mal probeweise bei niedriger Geschwindigkeit voll die Hinterbremse gezogen und zack ratterte das ABS.

Das ist mir unheimlich, denkt ihr man hat Chancen sowas beim Händler/Hersteller zu reklamieren?

Wenn ich mich erst einmal hinpacke wirds teuer.

Ansonsten bin ich ziemlich verwirrt, weil hier viele Reifennamen und Hersteller genannt wurden, macht es Sinn nur den hinteren aus zutauschen und wenn ja welchen?
assa
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 20:40
Wohnort: Mainz

Re: Reifen!

Beitrag von assa »

hc_blacki hat geschrieben: Sa 24. Okt 2020, 01:36 Hi, ich habe mir meine Nmax in diesem Jahr geholt, hab jetzt 900km runter.

Heute im Regen gefahren, und bin des öfteren weggerutscht beim anfahren.
Hab dann mal probeweise bei niedriger Geschwindigkeit voll die Hinterbremse gezogen und zack ratterte das ABS.

Das ist mir unheimlich, denkt ihr man hat Chancen sowas beim Händler/Hersteller zu reklamieren?

Wenn ich mich erst einmal hinpacke wirds teuer.

Ansonsten bin ich ziemlich verwirrt, weil hier viele Reifennamen und Hersteller genannt wurden, macht es Sinn nur den hinteren aus zutauschen und wenn ja welchen?
Und wenn das Vorderrad wegrutscht, ist noch schlimmer. Wenn du mit Serienbereifung nicht klar kommst, tausch beide Reifen aus.
Oder du fährst nicht bei Nässe, wenn du dein Roller bei Regen nicht beherrschen kannst.
Gruß Willy
mopped
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 08:02

Re: Reifen!

Beitrag von mopped »

Bin auch noch hin und her gerissen. Eigentlich macht man ja bei der Sicherheit keine Kompromisse.
Bei mir verhält es sich so, dass die Reifen bei trockener Straße top sind. Bei nasser Straße sind die Kurven sehr tückisch. Je nach Asphalt gibt es da dann gewaltige Unterschiede. Ich fahre regelmäßig eine Kurve, da ist er Asphalt besonders glatt und fein an der Oberfläche. Da verhält sich das im Regen wie auf Schnee. Da hilft nur seeeeehr vorsichtig und langsam fahren. Meistens reicht aber einfach vorsichtig fahren.
Spannend wird es, wenn man Mal ordentlich bremsen muss. Besonders in einer Kurve würde das kritisch werden. Wobei das mit jedem reifen mehr oder weniger eng wird.
Das ABS greift bei mir nur ein, wenn ich es tatsächlich provoziere.
Ronny
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Jul 2020, 22:22

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Ronny »

Auch wenn ich hier vielleicht eher der Exot bin ...
ich hatte bisher mit meinem NMAX seit Juli 2020 und inzwischen knapp 4.500 km
keinerlei Probleme mit den serienmäßigen ScootSmart Reifen.
Sind die aktuellen Reifen vllt. besser als die alten?

Ich bremse allerdings in Kurven äußerst selten. Gerader bei nasser Fahrbahn versuche
ich diese langsam und vorsichtig genug anzufahren. Bisher immer gut gegangen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ronny für den Beitrag:
alexmidrace (Mo 26. Okt 2020, 09:59)
mopped
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 08:02

Re: Reifen!

Beitrag von mopped »

Meine NMax ist von Anfang 2019, habe sie im September als Ladenhüter gekauft und habe jetzt 4200km auf der Uhr. Keine Ahnung, ob deine Reifen anders sind.

Bei Regen fahre ich generell vorsichtig. In der besagten Kurve äußert sich das mit den Reifen, indem das Moped instabil wird. Man merkt richtig, wie die Reifen anfangen zu "schwimmen" oder schlingern. Direkt beim Bremsen hatte ich auch noch keine Probleme, weil ich bei Regen von vornherein passiv und vorausschauend fahre.

Einmal bin ich beim abbiegen an einem Stopschild relativ sportlich los. Da hatte ich auch hinten leichten Schlupf, war aber nicht kritisch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mopped für den Beitrag:
Mat (So 25. Okt 2020, 22:19)
hc_blacki
Beiträge: 15
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 10:07

Re: Reifen!

Beitrag von hc_blacki »

Klar fahre ich auch vorsichtig aber es wird sicherlich mal zu Situationen kommen wo eine bessere Bereifung von Vorteil wäre.
Ich schreibe mal den Händler an was der meint.
Ronny
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Jul 2020, 22:22

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Ronny »

Hallo Forum,

also ich hatte heute das Vergnügen, bei ca. 12 Grad Celsius durch einen
heftigen Regenschauer zu fahren. Der Reifen hat - vorne und hinten - zu
jeder Zeit erwartungsgemäß reagiert.

Ich fühle mich also sicher. Was ich allerdings dringend empfehle, ist
(auch wenn´s banal klingt) den Luftdruck zu überprüfen, sobald das
Fahrgefühl unsicherer wird.

Mir ging das im Sommer so, als ich das Gefühl hatte, der Hinterreifen
würde in einer engeren Kurve etwas schwammig versetzen.

Es stellte sich beim Überprüfen heraus, dass sowohl vorne als auch hinten
ca. 0,5 bar fehlten. Danach war wieder alles gut.

Liebe Grüße aus Mittelfranken
Antworten